2018

Freier Schülerring (FSR) in der Südoststeiermark gegründet!


Foto mit Vorstand: (5.v.l. FSR Landesobmann Heiko Bader, 6.v.l. FSR Bezirksobmann Fabian Zink, 4.v.r. RFJ Bezirksobmann Michael Wagner)

Vergangenes Wochenende fand im Gasthaus Walch in Mureck im Beisein von RFJ-Bezirksobmann Michael Wagner und FSR-Landesobmann Heiko Bader die Neugründung des Freien Schülerringes Südoststeiermark statt. Als Obmann wurde Fabian Zink aus Murfeld einstimmig gewählt.

In der Eröffnung begrüßte Bezirksjugendobmann Michael Wagner die Mitglieder und bedankte sich dafür, dass nun auch in der Südoststeiermark eine echte patriotische Schülerbewegung gegründet wird. „Die Neugründung des FSR Südoststeiermark ist ein besonders wichtiger Schritt, um aktive und patriotische Schulpolitik im Bezirk sicherstellen zu können. Der Erfolgsweg der freiheitlichen Jugend im Bezirk kann somit weitergeführt werden“ ,so der RFJ-Bezirkschef. FSR-Landesobmann Heiko Bader bedankte sich bei allen Mitgliedern für die Gründung und bekräftigte: „Der FSR ist die einzig aufstrebende und patriotische Schülervertretung in der Steiermark. Die Neugründung ist ein weiterer Schritt in Richtung flächendeckendes Auftreten in der Steiermark.“ Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen stellten dann die Delegierten die personellen Weichen.

Zum Bezirksobmann wurde der HAK-Schüler Fabian Zink aus Murfeld einstimmig gewählt. „Die Gründung des FSR Südoststeiermark war längst überfällig. Ich garantiere, dass wir eine ernstzunehmende Schülervertretung im Bezirk sein werden“, so Zink. Als Stellvertreter stehen ihm in der kommenden Funktionsperiode Robin Sommer aus St. Peter am Ottersbach und Andre Kappel aus Murfeld zur Verfügung. In den Schlussworten bedankte sich der neue Obmann für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und sprach bereits die erste politische Forderung im Bezirk an: „Wir fordern, dass die Südoststeiermark eine AHS-Unterstufe bekommt. Unsere Schüler haben ein Recht auf ein differenziertes Bildungsangebot im Bezirk“, so Zink.

Erstellt am 23.01.2018